Kostenloser Versand innerhalb DE
Schneller Versand
Premium-Saatgut
Support unter info@halmland.de
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Premium Schattenrasen Rasensamen schnellkeimend  2,5 kg = 75m² | dürreresistent, robust, tiefgrün
Premium Schattenrasen Rasensamen schnellkeimend 2,5 kg = 75m² | dürreresistent, robust, tiefgrün
  • Spezialmischung
  • Schneller Wuchs
  • Ideal für Nachsaat
  • Ideal für Regeneration
28,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Zum Produkt
Premium Schattenrasen Rasensamen schnellkeimend  1 kg = 30m² | dürreresistent, robust, tiefgrün
Premium Schattenrasen Rasensamen schnellkeimend 1 kg = 30m² | dürreresistent, robust, tiefgrün
  • Spezialmischung
  • Schneller Wuchs
  • Ideal für Nachsaat
  • Ideal für Regeneration
19,00 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Zum Produkt

Premium Schattenrasen Samen: Das solltest du vor dem Kaufen beachten.

 

Du bist auf der Suche nach einem Rasensamen der sowohl in der Sonne aber auch sehr gut im Schatten wächst? Dann solltest du dir unseren Schattenrasen Samen kaufen. Wir haben diesen Samen so zusammengemischt, dass er auch einen großen Anteil an Grassorten enthält, die auch an schattigen Plätzen wie zum Beispiel unter Bäumen sehr gut wächst.

 

Was genau ist ein Schattenrasen?

 

Ein Schattenrasen liegt, wie der Name es bereits andeutet, zu weiten Teilen des Tages im Schatten. Im Fachhandel wird er auch gerne unter Supina Rasen verkauft. Gründe dafür können seine Lage nahe an Schattenwerfenden Gebäuden oder unter Bäumen sein.

Wird ein Schattenrasen mit herkömmlichen Rasensamen besät, dann weist er häufig Lücken in der Grasdecke auf. Das liegt darin begründet, dass die meisten Grassorten umso besser wachsen, je mehr Sonneneinstrahlung sie erfahren.

Außerdem trocknet Schattenrasen leicht aus und es zieht sich auch gerne Moos durch schattig gelegene Rasenflächen. Dem kannst du aber mit dem Kaufen von spezieller Schatten Rasensamen entgegenwirken. Unsere hochwertige und spezielle Rasenmischung beinhaltet Rasensamen für Gräser, die robuster und weniger lichtbedürftig sind, als andere.

 

Das zeichnet unseren Rasensamen für schattige Plätze besonders aus:

  • Ideal für Neuansaat oder turbo- Regeneration von kaputtem und lückenhaftem Rasen
  • Schnellkeimend, die ersten Triebe kommen schon nach 10 Tagen
  • Dürreresistent, trittsicher und strapazierfähig
  • Dichte Grasnarbe, im Vergleich zu Billig-Saatgut hat Unkraut daher viel weniger Platz
  • Rasenmischung aus 7 Grassorten. Diese genetische Vielfalt sorgt dafür, dass der Rasen anpassungsfähiger an unterschiedliche Standorte ist

 

Diese Grassorten sind in unserer Schattensamen Mischung enthalten

 

52% Deutsches Weidelgras mit 2 Sorten:
Keimt sehr schnell und weist eine schnelle Entwicklung auf. Behält im Winter die frische grüne Farbe. Weidelgras wird daher oft bei Fußballplätzen eingesetzt

35% Ausläuferrotschwingel, 3 Sorten:
Trockenheitstolerant und geringe Ansprüche an Wasserversorgung. Verbreitet sich mittels unterirdischer Ausläufer (Rhizome) und schließt dadurch Lücken. Die Rhizome sorgen durch ihr horizontales Wachstum unter der Oberfläche für eine Stabilisierung der Grasnarbe (=Trittsicherheit). 

13% Wiesenrispe und Hainrispe:
Sehr strapazierfähig, verbreitet sich mittels Rhizome. Hat eine hohe Trittfestigkeit und Regenerationsfähigkeit

 

Unterschiedliche Packungsgrößen für unterschiedliche Bedürfnisse

 

Du hast nur eine kleine Rasenfläche die im Schatten liegt und willst daher nur einen kleinen Sack Schattenrasen Samen kaufen? Bei uns im Shop kein Problem! Wir bieten dir derzeit folgende, praktische Packungsgrößen zum Kaufen an:

  • Premium Schattenrasen Samen: 2,5 kg – reicht für etwa 75 m2
  • Premium Schattenrasen Samen: 1 kg – reicht für etwa 30 m2

 

Beste Aussaat Zeit für unseren Schattenrasen Samen

 

Idealerweise säst du deinen Schattenrasen im Frühjahr aus. Generell kann die Aussaat jedoch zwischen Ende März und Oktober stattfinden. Die Bodentemperatur sollte zum Zeitpunkt der Aussaat nachts nicht mehr unter zwölf Grad absinken. Als Faustregel gilt, dass der Schattenrasen besser gedeiht, je früher im Jahr er ausgesät wurde.

Denn je früher er keimt, desto mehr Licht können die Rasenpflanzen bekommen. Je weiter das Jahr fortschreitet, desto mehr Laub tragen Bäume und Sträucher. Das kann zu zunehmender Verschattung der Rasenfläche führen.

 

Schattenrasen säen und anlegen – so geht’s

 

Zunächst musst du den Boden für die Aussaat vorbereiten. Dazu harkst du ihn durch und entfernst dabei Steine und Unkraut. Danach empfiehlt es sich den Boden zu düngen, damit das Saatgut später besser und kraftvoller auskeimen kann. Bevor du die Schattenrasen Samen ausbringst, ebnest du den Untergrund noch mithilfe eines Holzrechens. Wie genau du das Saatgut danach in das Erdreich einstreust, entnimmst du der Anleitung, die du auf dem Saatgut Beutel vorfindest.

Nachdem du die Rasensamen ausgesät hast, bedeckst du sie mit einer dünnen Schicht Erde und drückst diese fest. Das kannst du zum Beispiel mit einer Rasenwalze oder einem Trittbrett machen. Zum Abschluss musst du deine Aussaat unbedingt genügend wässern, da die Samen sonst nicht auskeimen können. Dafür gießt du die spätere Rasenfläche direkt nach der Aussaat großzügig an, und behältst sie mindestens für den folgenden Monat immer im Blick. Während des ersten Monats solltest du den Schattenrasen täglich gießen.

Der Boden ist im Idealfall feucht, aber nicht nass. Bei Hitze und Trockenheit gießt du den Boden am besten zweimal pro Tag. Innerhalb von sechs bis 28 Tagen sollten die Rasensamen im Schatten auskeimen. Wie lange genau es bis zur Auskeimung dauert, ist unter anderem vom Saatzeitpunkt und von den Witterungsverhältnissen abhängig.

 

Schattensamen richtig pflegen, darauf solltest du achten!

 

Zu Beginn tust du nichts, außer den Schattenrasen genügend zu wässern. Bis das Gras eine Höhe von zehn Zentimetern erreicht hat, solltest du deinem Schattenrasen die Ruhe gönnen sich zu entfalten. Nun kannst du den Rasen zum ersten Mal mähen. Grundsätzlich solltest du einen Schattenrasen nie so tief abmähen wie einen normalen Rasen.

Damit ein Schattenrasen den Boden stabil abdeckt und schön dicht bleibt, sollte er immer eine Grashöhe von mindestens drei Zentimetern aufweisen. Je nach Standort kann auch eine Mindesthöhe von bis zu fünf Zentimetern angebracht sein. Je schattiger der Rasen liegt, desto höher sollte die Mindesthöhe des Rasens sein. Dem Schattenrasen schadet es jedoch auch nicht, wenn er dauerhaft eine Höhe von sechs bis acht Zentimeter hat, sofern sich das mit der von dir gewünschten Gartennutzung vereinbaren lässt.

Nach der ersten Wachstumsphase muss dein Schattenrasen übrigens nicht mehr explizit gegossen werden. Nur in sehr heißen Sommern solltest du deinen Schattenrasen zusätzlich bewässern, um ihn vor Austrocknung zu schützen. Es ist im Gegenteil sogar schädlich für Schattenrasen, wenn du ihn zu feucht hältst. Da das Gras ja ohnehin im Schatten liegt, deshalb weniger austrocknet als ein normaler Rasen und außerdem Regen und Tau durch die Schattenlage besser speichert, droht das Wachstum von Moos und Unkraut, wenn Schattenrasen zu feucht gehalten wird.

Auch düngen musst du ihn nicht so stark wie einen normalen Rasen. Allerdings tust du gut daran ihn im Winter vor Frost zu schützen. Da der Schattenrasen durch seine Lage tieferen Temperaturen ausgesetzt ist, als normaler Rasen, sollte er im Herbst einen kaliumhaltigen Dünger erhalten. Denn das Kalium hat vor Frost schützende Eigenschaften. Üblicherweise reicht dem Schattenrasen diese einmalige Jahresdüngung im Herbst.

 

Die Nachsaat von Schattenrasen

 

So wie beim Rasen säen so solltest du auch bei der Rasennachsaat oder Reparatur von deinem Schattenrassen auf die richtigen Temperaturen und Witterungsverhältnissen achten. Perfekt ist der Zeitpunkt nach dem Vertikutieren im Frühjahr. In dieser Zeit kann die Nachsaat die Regeneration der Rasenfläche hervorragend unterstützen.

Bevor du mit dem nachsäen beginnst, solltest du den Rasen vorher kurz mähen und die Erde ein wenig anrauen. So wirst du die schnellsten und beste Ergebnisse für die Nachsaat erhalten.

 

Was tun bei Moos und Unkraut im Schattenrasen?

 

Leider ist es so, dass gerade die schattigen Bereiche von deinem Garten sehr gute Orte für Moose und Unkraut sind. Von daher solltest du den Rasen mindestens ein bis zweimal im Jahr vertikutieren. Einmal im Frühjahr und einmal im Herbst wäre unsere Empfehlung. Beim Vertikutieren bekommt der Schattenrasen wieder mehr Luft zum Atmen und kann sich weiter verdichten.

Durch eine regelmäßige Düngung kannst du zusätzlich sicherstellen, dass dein schöner Rasen die entsprechenden Nährstoffe bekommt, um sich besser gegen Moos und Unkraut zu behaupten. Wir empfehlen auch einmal im Jahr Kalk auf deinen Rase aufzubringen. Dieser Kalk reguliert wunderbar den pH-Wert von deinem Boden. Dadurch haben es Moos und Unkraut schwerer sich in deinem Rasen auszubreiten.

 

Darauf solltest du beim Kaufen von Schatten Rasensamen achten!

 

Bei der Suche nach dem besten und langlebigsten Schattenrasen Samen solltest du nicht unbedingt auf den Preis schauen. Das Saatgut sollte aus einer guten Zusammensetzung robuster und keimstarker Grassorten bestehen. Denn es geht ja immerhin darum, dass du einen wunderschönen Rasen bekommst an einer Stelle, die nicht unbedingt viel von der Sonne verwöhnt wird.

Außerdem solltest du einen Schattenrasen kaufen, der sehr hochwertig ist und extrem keimstark. Nur so wirst du beim Rasensamen kaufen nicht enttäuscht.

Premium Schattenrasen Samen: Das solltest du vor dem Kaufen beachten.   Du bist auf der Suche nach einem Rasensamen der sowohl in der Sonne aber auch sehr gut im Schatten wächst? Dann... mehr erfahren »
Fenster schließen

Premium Schattenrasen Samen: Das solltest du vor dem Kaufen beachten.

 

Du bist auf der Suche nach einem Rasensamen der sowohl in der Sonne aber auch sehr gut im Schatten wächst? Dann solltest du dir unseren Schattenrasen Samen kaufen. Wir haben diesen Samen so zusammengemischt, dass er auch einen großen Anteil an Grassorten enthält, die auch an schattigen Plätzen wie zum Beispiel unter Bäumen sehr gut wächst.

 

Was genau ist ein Schattenrasen?

 

Ein Schattenrasen liegt, wie der Name es bereits andeutet, zu weiten Teilen des Tages im Schatten. Im Fachhandel wird er auch gerne unter Supina Rasen verkauft. Gründe dafür können seine Lage nahe an Schattenwerfenden Gebäuden oder unter Bäumen sein.

Wird ein Schattenrasen mit herkömmlichen Rasensamen besät, dann weist er häufig Lücken in der Grasdecke auf. Das liegt darin begründet, dass die meisten Grassorten umso besser wachsen, je mehr Sonneneinstrahlung sie erfahren.

Außerdem trocknet Schattenrasen leicht aus und es zieht sich auch gerne Moos durch schattig gelegene Rasenflächen. Dem kannst du aber mit dem Kaufen von spezieller Schatten Rasensamen entgegenwirken. Unsere hochwertige und spezielle Rasenmischung beinhaltet Rasensamen für Gräser, die robuster und weniger lichtbedürftig sind, als andere.

 

Das zeichnet unseren Rasensamen für schattige Plätze besonders aus:

  • Ideal für Neuansaat oder turbo- Regeneration von kaputtem und lückenhaftem Rasen
  • Schnellkeimend, die ersten Triebe kommen schon nach 10 Tagen
  • Dürreresistent, trittsicher und strapazierfähig
  • Dichte Grasnarbe, im Vergleich zu Billig-Saatgut hat Unkraut daher viel weniger Platz
  • Rasenmischung aus 7 Grassorten. Diese genetische Vielfalt sorgt dafür, dass der Rasen anpassungsfähiger an unterschiedliche Standorte ist

 

Diese Grassorten sind in unserer Schattensamen Mischung enthalten

 

52% Deutsches Weidelgras mit 2 Sorten:
Keimt sehr schnell und weist eine schnelle Entwicklung auf. Behält im Winter die frische grüne Farbe. Weidelgras wird daher oft bei Fußballplätzen eingesetzt

35% Ausläuferrotschwingel, 3 Sorten:
Trockenheitstolerant und geringe Ansprüche an Wasserversorgung. Verbreitet sich mittels unterirdischer Ausläufer (Rhizome) und schließt dadurch Lücken. Die Rhizome sorgen durch ihr horizontales Wachstum unter der Oberfläche für eine Stabilisierung der Grasnarbe (=Trittsicherheit). 

13% Wiesenrispe und Hainrispe:
Sehr strapazierfähig, verbreitet sich mittels Rhizome. Hat eine hohe Trittfestigkeit und Regenerationsfähigkeit

 

Unterschiedliche Packungsgrößen für unterschiedliche Bedürfnisse

 

Du hast nur eine kleine Rasenfläche die im Schatten liegt und willst daher nur einen kleinen Sack Schattenrasen Samen kaufen? Bei uns im Shop kein Problem! Wir bieten dir derzeit folgende, praktische Packungsgrößen zum Kaufen an:

  • Premium Schattenrasen Samen: 2,5 kg – reicht für etwa 75 m2
  • Premium Schattenrasen Samen: 1 kg – reicht für etwa 30 m2

 

Beste Aussaat Zeit für unseren Schattenrasen Samen

 

Idealerweise säst du deinen Schattenrasen im Frühjahr aus. Generell kann die Aussaat jedoch zwischen Ende März und Oktober stattfinden. Die Bodentemperatur sollte zum Zeitpunkt der Aussaat nachts nicht mehr unter zwölf Grad absinken. Als Faustregel gilt, dass der Schattenrasen besser gedeiht, je früher im Jahr er ausgesät wurde.

Denn je früher er keimt, desto mehr Licht können die Rasenpflanzen bekommen. Je weiter das Jahr fortschreitet, desto mehr Laub tragen Bäume und Sträucher. Das kann zu zunehmender Verschattung der Rasenfläche führen.

 

Schattenrasen säen und anlegen – so geht’s

 

Zunächst musst du den Boden für die Aussaat vorbereiten. Dazu harkst du ihn durch und entfernst dabei Steine und Unkraut. Danach empfiehlt es sich den Boden zu düngen, damit das Saatgut später besser und kraftvoller auskeimen kann. Bevor du die Schattenrasen Samen ausbringst, ebnest du den Untergrund noch mithilfe eines Holzrechens. Wie genau du das Saatgut danach in das Erdreich einstreust, entnimmst du der Anleitung, die du auf dem Saatgut Beutel vorfindest.

Nachdem du die Rasensamen ausgesät hast, bedeckst du sie mit einer dünnen Schicht Erde und drückst diese fest. Das kannst du zum Beispiel mit einer Rasenwalze oder einem Trittbrett machen. Zum Abschluss musst du deine Aussaat unbedingt genügend wässern, da die Samen sonst nicht auskeimen können. Dafür gießt du die spätere Rasenfläche direkt nach der Aussaat großzügig an, und behältst sie mindestens für den folgenden Monat immer im Blick. Während des ersten Monats solltest du den Schattenrasen täglich gießen.

Der Boden ist im Idealfall feucht, aber nicht nass. Bei Hitze und Trockenheit gießt du den Boden am besten zweimal pro Tag. Innerhalb von sechs bis 28 Tagen sollten die Rasensamen im Schatten auskeimen. Wie lange genau es bis zur Auskeimung dauert, ist unter anderem vom Saatzeitpunkt und von den Witterungsverhältnissen abhängig.

 

Schattensamen richtig pflegen, darauf solltest du achten!

 

Zu Beginn tust du nichts, außer den Schattenrasen genügend zu wässern. Bis das Gras eine Höhe von zehn Zentimetern erreicht hat, solltest du deinem Schattenrasen die Ruhe gönnen sich zu entfalten. Nun kannst du den Rasen zum ersten Mal mähen. Grundsätzlich solltest du einen Schattenrasen nie so tief abmähen wie einen normalen Rasen.

Damit ein Schattenrasen den Boden stabil abdeckt und schön dicht bleibt, sollte er immer eine Grashöhe von mindestens drei Zentimetern aufweisen. Je nach Standort kann auch eine Mindesthöhe von bis zu fünf Zentimetern angebracht sein. Je schattiger der Rasen liegt, desto höher sollte die Mindesthöhe des Rasens sein. Dem Schattenrasen schadet es jedoch auch nicht, wenn er dauerhaft eine Höhe von sechs bis acht Zentimeter hat, sofern sich das mit der von dir gewünschten Gartennutzung vereinbaren lässt.

Nach der ersten Wachstumsphase muss dein Schattenrasen übrigens nicht mehr explizit gegossen werden. Nur in sehr heißen Sommern solltest du deinen Schattenrasen zusätzlich bewässern, um ihn vor Austrocknung zu schützen. Es ist im Gegenteil sogar schädlich für Schattenrasen, wenn du ihn zu feucht hältst. Da das Gras ja ohnehin im Schatten liegt, deshalb weniger austrocknet als ein normaler Rasen und außerdem Regen und Tau durch die Schattenlage besser speichert, droht das Wachstum von Moos und Unkraut, wenn Schattenrasen zu feucht gehalten wird.

Auch düngen musst du ihn nicht so stark wie einen normalen Rasen. Allerdings tust du gut daran ihn im Winter vor Frost zu schützen. Da der Schattenrasen durch seine Lage tieferen Temperaturen ausgesetzt ist, als normaler Rasen, sollte er im Herbst einen kaliumhaltigen Dünger erhalten. Denn das Kalium hat vor Frost schützende Eigenschaften. Üblicherweise reicht dem Schattenrasen diese einmalige Jahresdüngung im Herbst.

 

Die Nachsaat von Schattenrasen

 

So wie beim Rasen säen so solltest du auch bei der Rasennachsaat oder Reparatur von deinem Schattenrassen auf die richtigen Temperaturen und Witterungsverhältnissen achten. Perfekt ist der Zeitpunkt nach dem Vertikutieren im Frühjahr. In dieser Zeit kann die Nachsaat die Regeneration der Rasenfläche hervorragend unterstützen.

Bevor du mit dem nachsäen beginnst, solltest du den Rasen vorher kurz mähen und die Erde ein wenig anrauen. So wirst du die schnellsten und beste Ergebnisse für die Nachsaat erhalten.

 

Was tun bei Moos und Unkraut im Schattenrasen?

 

Leider ist es so, dass gerade die schattigen Bereiche von deinem Garten sehr gute Orte für Moose und Unkraut sind. Von daher solltest du den Rasen mindestens ein bis zweimal im Jahr vertikutieren. Einmal im Frühjahr und einmal im Herbst wäre unsere Empfehlung. Beim Vertikutieren bekommt der Schattenrasen wieder mehr Luft zum Atmen und kann sich weiter verdichten.

Durch eine regelmäßige Düngung kannst du zusätzlich sicherstellen, dass dein schöner Rasen die entsprechenden Nährstoffe bekommt, um sich besser gegen Moos und Unkraut zu behaupten. Wir empfehlen auch einmal im Jahr Kalk auf deinen Rase aufzubringen. Dieser Kalk reguliert wunderbar den pH-Wert von deinem Boden. Dadurch haben es Moos und Unkraut schwerer sich in deinem Rasen auszubreiten.

 

Darauf solltest du beim Kaufen von Schatten Rasensamen achten!

 

Bei der Suche nach dem besten und langlebigsten Schattenrasen Samen solltest du nicht unbedingt auf den Preis schauen. Das Saatgut sollte aus einer guten Zusammensetzung robuster und keimstarker Grassorten bestehen. Denn es geht ja immerhin darum, dass du einen wunderschönen Rasen bekommst an einer Stelle, die nicht unbedingt viel von der Sonne verwöhnt wird.

Außerdem solltest du einen Schattenrasen kaufen, der sehr hochwertig ist und extrem keimstark. Nur so wirst du beim Rasensamen kaufen nicht enttäuscht.

Zuletzt angesehen
Gratis Rasen-Ratgeber

gratis-ebook-footer